Nachtleben

Donauwörth soll leben.

Hierzu gehört für mich auch eine attraktive Kneipen- und Clubszene. Ich möchte, dass Donauwörth seinen Status als „Dorf ohne Nachtleben“ verliert.

Ich werde daher als Oberbürgermeister neuen Ideen und Initiativen aufgeschlossen begegnen. Ich möchte, dass Menschen, die hier etwas unternehmen wollen, im Rahmen unserer Möglichkeiten bei Ihrem Vorhaben unterstützt werden. 

 

Ich bin überzeugt, dass wenn der erste erfolgreich sein Projekt verwirklichen konnte, weitere folgen werden. Das verstehe ich unter Aufbruchstimmung!

 

Freizeitattraktionen

Ich möchte eine lebendige Stadt für Jung und Alt,
für Menschen aus nah und fern.

Ein hoher Freizeitwert ist hierfür ein Erfolgsfaktor.

Dafür soll Donauwörth stehen.

Ich möchte unsere tolle Natur, unsere Flüsse und unsere gute Lage nutzen und neue Attraktionen möglich machen. Egal ob sportliche oder kulturelle, ob musische oder kulinarische Angebote, alle Ideen sind willkommen.

Lassen Sie uns alle zusammen aus Donauwörth etwas Besonderes machen!

 

Verkehr

In Donauwörth herrscht in Stoßzeiten ein starkem Verkehrsaufkommen. Darunter leidet nicht nur die Aufenthaltsqualität im Zentrum.

Wir können nicht warten, bis die großen Infrastrukturmaßnahmen (B16-Anschluss bei Airbus, Durchstich) umgesetzt sind. Diese werden noch Jahre dauern.
Wir müssen parallel damit anfangen, durch intelligente und schneller umsetzbare Maßnahmen Einfluss auf das Verhalten der Autofahrer zu nehmen.
Das können Verengung von Straßen, verkehrsberuhigte Zonen oder Anliegerstraßen genauso sein, wie verbesserte Taktungen der Stadtbusse oder der Ausbau des Radwegenetzes.

 

Parken

Meiner Meinung nach brauchen wir zusätzlichen Parkraum im Innenstadtbereich. Nur so werden wir den Ansprüchen der Besucher gerecht und bringen Leben in unser Zentrum. Die dortige Geschäftswelt erwartet diese Unterstützung durch die Stadt.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass vorhandene Parkraumkonzepte nicht in der Schublade verschwinden, sondern entschlossen umgesetzt werden. Im Zentrum könnte dies, im Falle eines Neubaus, die deutliche Vergrößerung der Tanzhaus-Tiefgarage oder ein Neubau im Spindeltal sein.

 

Reichsstraße

Die Reichsstraße ist heute eine der Hauptverkehrsadern durch Donauwörth. Darunter leidet die Aufenthaltsqualität.

 

Meiner Meinung nach einer der Hauptgründe für den zunehmenden Leerstand. Ich möchte hier eine Trendwende, zurück zur guten Stube Donauwörths. Ein Maßnahmenbündel aus Verkehrsmaßnahmen, verbesserter Parksituation und temporärer Umwandlung in eine Fußgängerzone soll einem der schönsten Straßenzüge Süddeutschlands neues Leben einhauchen.

 

Hier müssen aber auch alle zusammenarbeiten: Geschäftswelt, Immobilieneigentümer und letztlich wir alle als potenzielle Kunden. Als Oberbürgermeister werde ich hier die Vermittlerrolle übernehmen.